Unser Schulhund Emmy

Seit dem neuen Schuljahr haben wir ein neues Teammitglied: Unseren Schulhund Emmy!

Emmy ist eine, zum Schulhund ausgebildete, Goldendoodle-Hündin. Sie ist fünf Jahre alt. Der Goldendoodle ist eine Mischung aus dem familienfreundlichen Golden Retriever und einem Großpudel. Neben ihrem ruhigen, ausgeglichenen und freundlichen Wesen zeichnet sie auch ihre große Freude im Umgang mit Kindern aus. Sie ist sehr umgänglich und schließt jeden in ihr Herz. Emmy hat bereits vier Jahre Berufserfahrung als Schulhund und den Schulalltag stets mitgestaltet und bereichert.

Emmy lebt bei der Lehrkraft Frau Scherzberg
Emmy lebt bei der Lehrkraft Frau Scherzberg

Da Emmy ein Familienhund ist, stellt sie immer wieder aufs Neue unter Beweis wie gut und gerne sie mit Kindern umgeht. Nicht alle Kinder gehen unvoreingenommen auf Hunde zu. Immer häufiger erleben wir Kinder, die zurückhaltend oder gar ängstlich auf Hunde reagieren und sich bei der Begegnung mit einem Hund nicht richtig verhalten. Umso wichtiger ist es, den Kindern zu zeigen, dass es durchaus in Ordnung ist, einem Hund mit Respekt zu begegnen, dass Ängste aber auch schnell abgebaut werden können, wenn Hund und Mensch im Team gut zusammenarbeiten. Emmy ist dafür der perfekte Hund: ruhig, geduldig, verschmust und kuschelig. Selbstverständlich ist ihr Frauchen, Frau Scherzberg, immer anwesend und sorgt für eine sichere und angstfreie Begegnung von Schüler und Schulhund.

Was bewirkt Emmy als Teil der Schulgemeinschaft?

Emmy als beruhigende Kraft

Die Lernatmosphäre wird durch einen stärkeren sozialen Zusammenhalt in der Klasse positiv beeinflusst. Emmys ruhige und gelassene Ausstrahlung überträgt sich auf unruhige und hyperaktive Schüler.

 

Doch auch ruhigen und zurückhaltenden Kindern kann Emmy helfen und sie durch Zuspruch und Geduld aus der Reserve locken und motivieren. Denn das Schöne ist: Emmy begegnet jedem Kind unvoreingenommen und wertfrei. Sie akzeptiert jeden mit seinen Stärken und Schwächen und sie ist wahnsinnig geduldig. Ist es nicht toll, wenn man jemandem vorlesen kann, der ganz entspannt zuhört? Ein Freund, bei dem man mal Fehler machen kann ohne direkt darauf hingewiesen zu werden?

 

Emmy als Motivatorin

Oder nehmen wir an, Ihr Kind hat großen Leistungsdruck?! Warum nicht eine fünf-minütige Kuschelauszeit nehmen, um danach wieder mit neuer Kraft und Motivation weiter zu arbeiten?

 

Emmy als Deutschlehrerin

Über den Hund ist es zudem auch möglich mit Kindern zu kommunizieren, die die deutsche Sprache noch nicht erlernt haben. So hilft Emmy auch im „Deutsch als Zweitsprache - Unterricht“ Ängste abzubauen, die Lernsituation aufzulockern und neuen Wortschatz zu erlernen.

 

Emmy als Achtsamkeitslehrerin

Emmy kann zudem auf eine sehr liebenswerte Art Kinder darauf hinweisen, wie wichtig es ist, sich an Regeln zu halten und fördert somit nebenbei das Einfühlungsvermögen, trainiert Rücksichtnahme, gegenseitige Anerkennung und Geduld. Ihr Kind wird erkennen, dass auch Emmy Bedürfnisse hat. Es muss Verantwortung übernommen werden, denn Emmy benötigt uns, um ihr Essen und Trinken zu bekommen und um einen gemütlichen Platz zu haben. Auch Türen kann sie bis heute nicht alleine öffnen. Helfen kann richtig Spaß machen, denn Emmy wird es jedem einzelnen Kind danken und dies durch ihre Liebe und Zuneigung zeigen.

 

Emmy als AG-Leiterin

Die Hunde-AG ist Emmys Lieblingsfach. Dort wird ganz viel über Hunde gelernt - zum Beispiel wie Hunde uns zeigen können wie es ihnen geht, oder was man alles bedenken muss, wenn man sich einen Hund anschafft. Auch das richtige Verhalten gegenüber Hunden wird thematisiert und natürlich spielen wir auch mal mit Emmy, um all das Erlernte an unserem neuen Schulhund direkt auszuprobieren.